Smartphones


Es ist ein Internetbrowser, ein iPod und ein Handy. Wir nennen es iPhone. So oder ungefähr so muss es geklungen haben, als Apple-Chef Steve Jobs im Herbst 2007 stolz sein erstes Smartphone der Welt vorstellte. Zwar gab es ähnliche Geräte bereits zuvor, den Communicator von Nokia zum Beispiel, aber irgendwie begann der Smartphone Hype mit diesem Apple-Smartphone. Mittlerweile gibt es "Tastenhandys" nur noch bei Puristen-Nerds oder in Nischenbereichen.

 

Ein Smartphone ist also ein Computer, mit dem man auch telefonieren kann. Die Anwendungen sind so unglaublich vielseitig, dass man mit deren Beschreibungen Bücher füllen könnte. Sie werden als Navigationsgerät, als Kommunikationsgerät um den Globus, als Steuerungsgerät für die Haussteuerung, für TV und Musik, als Notizblock, Kamera, Mailapparat, als Nachrichtenlieferant, als Fernseher (lachen Sie nicht wegen der Größe, sie können mit einem Smartphone auf einen großen Fernseher streamen, in Superqualität), als Lesegerät eingesetzt. Ach ja, telefonieren kann man mit Ihnen auch.


Tablets


Tablets sind so ähnlich wie Smartphones, nur größer. So wirklich toll kann man mit ihnen aufgrund der Größe nicht telefonieren. Viele Tablets sind dazu auch nicht eingerichtet. Immerhin kann man Tablets, die man mit SIM-Karten füttern kann zum Surfen außerhalb eines WLANs nutzen. Im Urlaubsort beispielsweise, indem man sich am Urlaubsort eine preiswerte Prepaid-Karte vom Discounter kauft.

Tablets sind natürlich aufgrund ihrer Größe besser zum Lesen und Schreiben geeignet.